Wie teuer ist die Rechtsschutzversicherung

Der Preis ist wie bei den meisten Dingen des Lebens auch im Zusammenhang mit der Rechtsschutzversicherung Dreh- und Angelpunkt. Dabei sind die Kosten der Vesicherer im Vergleich zur Versicherungssumme hervorragend. Die ADVOCARD kostet mit 8,50 Euro im Monat am wenigsten. Dabei erfolgt eine umfangreiche Absicherung im Rechtsstreit. Auch die Stiftung Warentest hat sich im Zuge der Untersuchung eingehender mit den Tarifkosten befasst und in der wgv himmelblau Versicherung den deutlich günstigsten Anbieter ausmachen können.

Rechtsschutzformular

Auch mit unserem Tarifrechner können Sie in wenigen Augenblicken in Erfahrung bringen wie teuer der Rechtsschutz in Ihrem Fall ausfällt.

Wie teuer sind die Rechtsschutzversicherungen im Rechenbeispiel der Kosten pro Monat

Um zu wissen wie teuer die Tarife letztendlich ausfallen, lohnt sich ein Blick auf den Kostenrechner, mit dem wir die Beiträgen einmal ermitteln möchten. Dabei erhält ein 35 Jahre alter Versicherungsnehmer folgende Preise angeboten:

  • Rang 01: ADVOCARD monatlich 8,50 €
  • Rang 02: BavariaDirekt OERAG monatlich 8,90 €
  • Rang 03: Roland Familie monatlich 12,44 €
  • Rang 04: DEURAG 14,75 €

Die ADVOCARD Versicherung mit Sitz in Hamburg stellt einen günstigen Rechtsschutz bereit und haftet immer dann, wenn privat Streitigkeiten auftreten.

Jetzt Vergleich anfordern >

Weitere interessante Themen rund um den Rechtsschutz:

Rechtsschutzversicherung
Kann ich den Rechhtsschutz trotz Kündigung nutzen?
Rechtsschutzversicherung
Auto
Rechtsschutzversicherung
Basler
Rechtsschutzversicherung
Azubi

Gute Rechtsschutz Tarife müssen nicht teuer sein

Sowohl beim Privat- als auch beim Verkehrsrechtsschutz können Versicherten einige Klauseln mit dem Versicherer vereinbaren, um die Beiträge senken zu können. Dabei stellen die Rechtsschutz-Versicherungen üblicherweise auch eine Selbstbeteiligung im Rechtsstreit zur Verfügung. So lassen sich Kosten mindern, ohne dass auf Leistungen verzichtet wird. Sollten Sie selbst auf der Suche nach einem passenden Versicherungsschutz sein, so können Sie auch mit unserem Tarifrechner die Versicherungsprämien berechnen und erfahren wie teuer der Schutz ausfällt. Statistiken belegen, dass die monatlichen Beiträge nicht sehr hoch ausfallen.

Stiftung Warentest ermittelt den Jahresbeitrag der Verkehrsrechtsschutzversicherer

Welche Untersuchung könnte transparenter sein als der Stiftung Warentest. Untersucht werden die Verkehrsrechtsschutzversicherungen für Familien mit mehreren Fahrzeugen. Mit Blick auf die jährlichen Prämien ergibt sich folgende Top Ten:

  1. Platz 01: Arag § 21 b Basis
  2. Platz 02: wgv-himmelblau
  3. Platz 03: WGV mehrere Fahrzeuge
  4. Platz 04: Badische § 21 (A)
  5. Platz 05: Jurpartner § 21 (11)
  6. Platz 06: Örag § 23 + Mehrfahrzeug
  7. Platz 07: DEVK Komfort erweitert
  8. Platz 08: VGH § 21 Abs. 11
  9. Platz 09: DEVK Premium erweitert
  10. Platz 10: Deurag § 21 Ziffer 2

Auch in diesem Vergleich hat sich einmal wieder gezeigt, dass eine Selbstbeteiligung zur Kostenminderung führt. Am Beispiel der Deuag Versicherungen sparen die Rechtsschutz-Versicherten 29 Euro bei einem Selbstbehalt in Höhe von 150 Euro.

Jetzt Vergleich anfordern >

Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Haft- und Berufshaftpflicht Test.

Die Kommentare wurden geschlossen.