Rechtsschutzversicherung Trennung Partner 

Eine Rechtsschutzversicherung deckt das Privatrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht und das Verkehrsrecht ab. Zum Privatrecht gehört unter anderem auch die Fragestellung zur Trennung und Scheidung vom Partner. Mit einer Rechtsschutzversicherung wird allerdings nur das erste Beratungsgespräch beim Anwalt erstattet. Für die Anwaltskosten und Gerichtskosten müssen die Betroffenen jedoch selbst aufkommen.

Auch die aktuellen Testsieger stehen in unserem Vergleich zur Auswahl. Einfach die gewünschten Leistungen ausfüllen und den passenden Tarif finden.

Nach der Trennung entfällt die Mitversicherung laut Focus.de

Nach einer Trennung müssen viele Verträge hinsichtlich der Versicherungen neu geregelt werden, da viele Versicherungen gemeinsam abgeschlossen wurden. Die Mitversicherung entfällt allerdings nach der Trennung der Partner. Daher hat nur der Versicherungsnehmer den vertraglichen Schutz. Auch die Rechtsschutzversicherung gilt lediglich bis zur Trennung der Partner. Der benannte Versicherungsnehmer erhält die Police, während der Ex-Partner hingegen eine eigene Versicherung abschließen muss.

Unsere Partner vergleichen

Rechtsschutzversicherung bei nichtehelichen Partnern

Nichteheliche Partner sollten gute Rechtsschutzversicherungen abschließen. Entweder jeder Partner schließt eine eigene oder ein Partner schließt eine gemeinsame Versicherung ab. Eine gemeinsame Rechtsschutzversicherung ist kostengünstiger als getrennte Versicherungen. Außerdem sollten beide Partner im gemeinsamen Vertrag namentlich genannt werden, da es im Streifall zu Problemen kommen könnte. Allerdings müssen nach der Trennung ganz rasch neue Verträge abgeschlossen werden aufgrund der veränderten Situation.

iScheidung.de über eine Rechtsschutzversicherung, die die Kosten für beide Partner übernimmt

In Anlehnung an das Portal iScheidung.de gibt es mittlerweile eine vollwertige Rechtsschutzversicherung für die Kosten, die bei einer Trennung oder Scheidung der Partner entstehen, und zwar zu einem Höchstbetrag bis hin zu 30 000 Euro. Dabei werden die Kosten für beide Partner getragen, insofern sie nicht höher sind als die Versicherungssumme. Vorreiter einer solchen Versicherung ist ARAG AG. Ein Anspruch auf die Versicherungsleistung besteht jedoch nur, wenn es zur Scheidung nach mehr als 3 Jahren nach dem Vertragsschluss kommt.

Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2018 laut unterhalt.net
NETTOEINKOMMEN DES UNTERHALTSPFLICHTIGEN IN € ALTERSSTUFEN IN JAHREN (§ 1612 A I BGB) BETRÄGE IN €   PROZENTBEDARFS-KONTROLL-
BETRAG IN €
0-56-1112-17AB 18
1.bis 1.900348399467527100880/ 1.080
2.1.901-2.3003664194915541051300
3.2.301-2.7003834395145801101400
4.2.701-3.1004014595386071151500
5.3.101-3.5004184795616331201600
6.3.501-3.9004465115986751281700
7.3.901-4.3004745436367171361800
8.4.301-4.7005025756737591441900
9.4.701-5.1005296077108021522000
10.5.101-5.5005576397488441602100
Bei Einkommen  über 5.501 Euro  netto wird einzelfallabhängig ermittelt
Rechtsschutzversicherung vor der Familiengründung abschließen laut Biallo.de (5, 2015)

Das Online Magazin biallo.de rät dazu, eine Rechtsschutzversicherung bereits vor der Familiengründung abzuschließen. Für den Fall der Trennung ist ein frühzeitiger Rechtsschutz von großer Bedeutung, denn in Deutschland endet etwa jede dritte Ehe mit einer Trennung. Und die Prozess- und Anwaltskosten betragen nur selten unter 3000 Euro selbst in günstigen Fällen. Die Tests der Union Rechtsschutzversicherung. 

Checkliste bei Trennungen von Partner laut rechtsberater.de/

„Trennungsgespräch mit dem Partner suchen
Zeitpunkt für den Beginn des Trennungsjahres festlegen
Wichtige Unterlagen kopieren oder Daten notieren
Inventarliste für den Hausrat anlegen
Sich einigen, bei wem die Kinder wohnen
Klären, wer die gemeinsame Wohnung bei Trennung erhält
Vollmachten widerrufen, gemeinsame Konten und Ersparnisse trennen
Trennungsunterhalt besprechen
Trennungsvereinbarung schließen
Teilungsversteigerung beantragen oder verhindern“

Fazit Rechtsschutzversicherung Trennung Partner

Eine Rechtsschutzversicherung gilt nur bis zur Trennung, wobei der Versicherungsschutz nach der Trennung für den Partner erlischt. Die Kosten für die Scheidung nach einer Trennung der Partner trägt in der Regel kaum ein Rechtsschutzversicherer. Denn nur ganz wenige Anbieter übernehmen die Kosten für das Gerichtsverfahren der Partner. Nur wenn eine Ehe-Rechtsschutzversicherung abgeschlossen wurde, kann die Versicherung die Scheidungskosten übernehmen. Allerdings ist die Wartezeit 3 Jahre nach Abschluss der Versicherung. Erfahren Sie hier, wie der Rechtsschutz funktioniert. 

Unsere Partner vergleichen