Rechtsschutzversicherung Anwaltskosten Gegenseite

Die Anwaltskosten werden im Rahmen einer Rechtsschutzversicherung selbstverständlich übernommen. Das gilt für Kläger und auch den Beklagten. Die einzige Voraussetzung ist jedoch, dass der Anwalt nach BRAGO oder RVG abrechnet und den entsprechenden Satz richtig anpasst. Aber das ist nicht Sache vom Versicherungsnehmer. Die Kosten für den Rechtsanwalt orientieren sich stets am Streitwert der Rechtsstreitigkeit. Bei einem juristischen Vergleich werden die gegnerischen Anwaltsgebühren in der Regel nur vom Auftraggeber übernommen, die Kosten der Gegenseite werden gegeneinander aufgehoben.

Besonders hoch liegt das Sparpotential bei einem Online-Abschluss. Hier haben Sie die Möglichkeit sehr gute Versicherungen zu finden, die noch dazu sehr günstig im Preis liegen. Dabei stehen auch hier die aktuellen Testsieger zur Auswahl.

Deckung für die Gegenseite 2018

Rechtsschutzversicherung Anwaltskosten Gegenseite

Es gibt die gesetzliche Bestimmung, dass die Kosten der Gegenseite nicht getragen werden müssen. Das betrifft allerdings nicht nur die Rechtsschutzversicherung, sondern auch für die private Person. Dennoch sind Anwälte gerne geneigt, die Kosten der Gegenseite berechnen zu wollen. Das ist jedoch unzulässig und nicht strittig. Im Rahmen einer Rechtsschutzversicherung interessiert aber auch das den Versicherungsnehmer nur sehr wenig.

Jetzt Vergleich anfordern >

Scheidung- Wenn der Gegner aus der eigenen Familie kommt

Nur sehr selten übernehmen Rechtsschutzversicherungen auch die Anwaltskosten bei einer Scheidung, da es sich in der Regel immer auch um einen Interessenskonflikt der Beteiligten handelt. Es besteht grundsätzlich kein Versicherungsschutz im Rahmen der einer Scheidung. Es werden somit weder die Gebühren übernommen noch zahlt der Versicherer die fälligen Gerichtskosten für das laufende Verfahren. Erfahren Sie auch hier mehr zum Thema Familienrecht und welche Versicherer diesen Rechtsschutz anbieten.

Rechtsschutz übernimmt Kosten für Gegner, nicht bei Scheidung

Nicht jeder Fall wird von der Rechtsschutz getragen. Das liegt zum einen an der Qualität der Rechtsschutzversicherung selbst und zum anderen an den Chancen für einen Prozessgewinn. Denn bei wenig realistischen Verfahren übernimmt der Versicherer nur sehr ungern die Kosten für Gericht und Anwalt. Auch hier können Sie mehr zum Thema erfahren und auch online eine sinnvolle Zusatzversicherung abschließen.

Rechtsschutz gegnerische Kostendeckung- Deckung bereits für vorgerichtliche Leistungen

Nicht immer müssen die Versicherten es zu einem Prozess kommen lassen. Denn gute Versicherungen bieten nicht erst dann Leistungen, wenn es zu spät ist, sondern bereits bei einem Widerspruch. Das schreiben auch die Experten der Stiftung Warentest in einem Artikel. Allerdings tragen auch in einem solchen Fall die Unternehmen nur die Kosten drei Monate nach Abschluss. Lediglich beim Verkehrsrechtsschutz besteht das Recht den Rechtsschutz sofort in Anspruch zu nehmen. Bei einer Auto-Rechtsschutzversicherung entfällt die Wartezeit hingegen.

Einfache „Wertgebühr in Höhe von 252 Euro bei einem Streitwert von 3 010 Euro“

  • Gegenstandswert bis … € (einfache) Gebühr in € Gegenstandswert bis … € (einfache) Gebühr in €
    500 45 50 000 1 163
    1 000 80 65 000 1 248
    1 500 115 80 000 1 333
    2 000 150 95 000 1 418
    3 000 201 110 000 1 503
    4 000 252 125 000 1 588
    5 000 303 140 000 1 673
    6 000 354 155 000 1 758
    7 000 405 170 000 1 843
    8 000 456 185 000 1 928
    9 000 507 200 000 2 013
    10 000 558 230 000 2 133
    13 000 604 260 000 2 253
    16 000 650 290 000 2 373
    19 000 696 320 000 2 493
    22 000 742 350 000 2 613
    25 000 788 380 000 2 733
    30 000 863 410 000 2 853
    35 000 938 440 000 2 973
    40 000 1 013 470 000 3 093
    45 000 1 088 500 000 3 213

Jetzt Vergleich anfordern >

Eigenleistungen und Kosten für Gegner- Wer übernimmt was

Wie bei einer privaten Krankenversicherung, so ist es auch bei einem Rechtsschutz sinnvoll, eigene Leistungen zu erbringen. In der Regel bieten die Versicherer einen Eigenanteil von über 150 Euro. Rechtsschutzversicherer sollten auch bei einer Erstberatung die Kosten für die Mandanten (Mandant) übernehmen. Auch hier können Sie den Vergleich der Kosten machen und sich über die wichtigsten Themen von unserem Experten beraten lassen.

Anwalts Liebling schneidet schlecht ab – jedoch nicht mit Verkehrsrechtsschutz

Eine der bekanntesten Rechtsschutzversicherungen ist die Advocard, die auch als Anwalts Liebling bekannt geworden ist. Das Problem ergibt sich derzeit jedoch in der Deckung bei einem Rechtsstreit. Denn die Testergebnisse machen nur wenig Mut, dass Versicherte hier zu ihrem Recht kommen können, wenn es um einen Rechtsstreit geht. Denn in der aktuellen Untersuchung des DISQ wird der Versicherer letzter. Im Verkehrsrechtsschutz Test der Stiftung Warentest kann die Advocard jedoch den ersten Testplatz ergattern. Daher sollten die Tarife genau verglichen werden, um im Rechtsfall auch eine gute Absicherung finden zu können. Es ist ganz wichtig, die Güte der Anbieter im Vorfeld zu vergleichen, um eine Deckungszusage erhalten zu können.

Folgende Anbieter sind laut DISQ (aktuell auch in 2017) zu empfehlen:

TestplatzierungAnbieter
Testplatzierung 01ÖRAG (Provinzial Versicherung)
Testplatzierung 02ARAG
Testplatzierung 03Auxilia
Testplatzierung 04Rechtsschutz Union
Testplatzierung 05WGV
Testplatzierung 06Württembergische
Testplatzierung 07Debeka
Testplatzierung 08DEURAG
Testplatzierung 09HUK-Coburg
Testplatzierung 10BGV

Verkehrsrechtsschutz Test der Stiftung Warentest kürt Advocard zum Testsieger:

TestplatzAnbieterTarifTestnote
Testplatz 01Advocard§ 23 0,9
Testplatz 02Allrecht/Deurag § 21.10,9
Testplatz 03Auxiliaflex Familie1,1
Testplatz 04DAS/ErgoPremium RS N1,3
Testplatz 05Deurag§ 21 Ziffer 21,4
Testplatz 06DEVKPremium1,5
Testplatz 07Rechtsschutz Union/Alte Leipziger § 211,5
Testplatz 08Allianz Privat Plus 1,6
Testplatz 09Roland V111,6
Testplatz 10Württembergische (21.8) Premium1,7
Testplatz 11Bruderhilfe § 21 + Abs. 1111,8
Testplatz 12Huk24 § 21 + Abs. 1111,8
Testplatz 13Huk-Coburg § 21 + Abs. 1111,8
Testplatz 14NRV § 21 (11) +xxl181,8
Testplatz 15VHV/NRV § 21 (11) +xxl181,8

übernimmt Rechtsschutzversicherung Anwaltskosten der Gegenseite

Wann und ob die Rechtsschutzversicherung die Anwaltskosten übernimmt ist immer auch ein Stück von der Leistung des Anbieters selbst abhängig. Gute Versicherer bieten bereits beim ersten Widerspruch einen Versicherungsschutz an. https://www.rechtsschutzversicherungen-testberichte.de/

Hier haben Sie einen Überblick der besten Rechtsschutzversicherer laut Stiftung Warentest (Stand 2017):

AnbieterTarifBewertung
Allrecht / DeuragPrivat (SB: 250 EUR)GUT (1,8)
Allrecht / DeuragPrivat (SB: 150 EUR)GUT (1,8)
DASPremium (SB: 250 EUR)GUT (1,8)
DASPremium (SB: 150 EUR)GUT (1,8)
Arag
Aktiv Premium (SB: 150 EUR)GUT (2,0)
HDI / Roland
Basis + RisikoPlus + Rundum SorglosGUT (2,0)
Bruderhilfe
PBV PlusGUT (2,1)
Deurag
PBV + § 30 PrivatGUT (2,1)
Deurag
PBV + § 30 Privat + SB-VarioGUT (2,1)
DMB Rechtsschutz
PrestigeGUT (2,1)

Jetzt Vergleich anfordern >

Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Rechtsschutzversicherung Test.