Kann ich den Rechtsschutz trotz Kündigung nutzen

Das Thema Kündigung inmitten der Rechtsschutzversicherungen ist essentiell. Einige Versicherer kündigen ihren Kunden bei einer allzu häufigen Inanspruchnahme, andere Anbieter übernehmen keine Leistungen. In beiden Fällen lohnt es sich jedoch genauer auf die Bedingungen zu blicken und auf die Leistungsübernahme zu pochen. Ist der Versicherungsschutz gekündigt worden, zum Tag des Rechtsstreites bestand jedoch noch eine Absicherung, dann sollte der Rechtsschutzversicherer für die Kosten aufkommen.

Vergleich der Tarife

Auch hier können Sie eine neue Rechtsschutz nach einer Kündigung finden. Klicken Sie einfach auf die Anbieter und berechnen den Beitrag der Versicherungen.

Warum sich eine Kündigung lohnen kann

Mittlerweile stehen sehr viele Rechtsschutzversicherer im Angebot. Dabei bietet das Kündigen auch Vorteile:

  • Günstigere Beiträge
  • Bessere Leistungen
  • Geringerer Selbstbehalt
  • Sofortige Leistungen

Mit einem Anbietervergleich lassen sich schnell günstigere Tarife finden, die auch mit einer hohen Versicherungssumme verbunden sind. Aktuelle Neuigkeiten rund um das Thema Rechtsschutz finden Sie auch unter der Kategorie https://www.rechtsschutzversicherungen-testberichte.de/news/.

Jetzt Vergleich anfordern >

Weitere interessante Themen rund um die Rechtsschutz:

Rechtsschutzversicherung
Rechtsschutz für Geschäftsführer
Rechtsschutzversicherung 
Deckungssumme
Rechtsschutzversicherung
ARAG Rechtsschutzversicherung
Rechtsschutzversicherung 
Schutz für Vermieter

Neue Rechtsschutz nach Kündigung finden

Ist der Vertrag mit dem alten Versicherer gekündigt, dann kann dies einige Probleme mit sich bringen. Wurde die Versicherung häufiger genutzt als üblich, so kann der Versicherungsnehmer letztendlich noch auf einer schwarzen Liste geführt werden. Um das zu vermeiden sollten Sie den Versicherer direkt kontaktieren und darum bitten, den Schutz selbst kündigen zu können. Das erleichtert auch die Suche nach einer neuen Versicherung. Das Versicherungsrecht sieht in diesem Fall keine klaren Regelungen vor. Erfahren Sie auch hier mehr zur Rechtsschutz der Conceptif.

Die Kündigung nach einem Versicherungsfall

Tritt der Versicherungsfall auf und der Versicherer übernimmt die Kosten nicht, dann kann der Vertrag sogar außerordentlich gekündigt werden. Die sonst veranschlagten Fristen von bis zu drei Monaten vor dem Vertragsende gelten bei einem solchen Ereignis nicht mehr. Wichtig bei einer außerordentlichen Kündigung ist der schriftliche Weg per Einschreiben. So stehen Sie auf der sicheren Seite. Das Kündigungsschreiben sollte zudem folgenden Vermerk aufweisen

  1. „hiermit kündige ich den Versicherungsvertrag mit der Vertragsnummer 123456789 fristgerecht zum xx.x.xxxx bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt.
  2. Bitte senden Sie mir eine Kündigungsbestätigung an die Ihnen bekannte Adresse zu.“

Bei Problemen mit dem eigenen Rechtsschutzanbieter steht auch der Ombudsmann zur Verfügung. Das Kündigungen ist nach einer Beitragerhöhung, einer Nichtübernahme von Schäden und anderen Gründen möglich.

Jetzt Vergleich anfordern >

Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Haft- und Berufshaftpflicht Test.

Die Kommentare wurden geschlossen.